Bücher auf Deutsch

36b77c_3915242cb9044a3982ec60d51c14c36c~mv2_d_3000_1442_s_2.jpg

Showing all 5 results

  • Die Turner Tagebücher

    27,00
    Add to cart

    Dieser Roman der Erwartung beschreibt einen Staatsstreich unter der Führung von Weißen in den Vereinigten Staaten. Die Protagonisten des Buches greifen die Regierung der Vereinigten Staaten an, aber auch Schwarze und Juden, letztere werden als Kontrolle des amerikanischen Staates beschrieben. Die Turner Tagebücher jedoch, welche uns einen Einblick in die Hintergründe der Großen Revolution verschaffen, sind aus zwei Gründen für uns von unschätzbarem Wert: Es handelt sich um ziemlich ins Detail gehende, fortlaufende, tägliche Aufzeichnungen der Ereignisse eines Teils der Kampfjahre kurz vor dem Höhepunkt der Revolution. Deswegen sind sie frei von Verzeichnungen, welche oft bei Rückblicken gemacht werden. Obgleich es auch Tagebücher anderer Teilnehmer in dieser gewaltigen Auseinandersetzung gibt, sind… Read More

  • 36b77c_2033a7d0402345fab2f9bccb3bfc2bd5~mv2.png

    Kostspielige Rache

    25,00
    Add to cart

    Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs weigerten sich Frankreich und Großbritannien, diesen Staatsmännern zuzuhören, die sagten, sie könnten entweder Frieden oder Rache haben, aber nicht beide zugleich. Die beiden Staaten brachen das Versprechen, das sie an Deutschland gegeben hatten, um den Waffenstillstand zu schließen: Der Friede würde auf der Grundlage der vierzehn Punkte von Präsident Wilson und der vom Präsidenten der Vereinigten Staaten verkündeten Prinzipien der Versöhnung geschlossen werden. Staaten. Im Jahr 1919 schrieb Maynard Keynes in seinem Buch Die wirtschaftlichen Folgen des Friedens über den Waffenstillstand: “Die Natur des Vertrags zwischen Deutschland und den Alliierten … ist klar und unmissverständlich. Die Bestimmungen des Friedensvertrages müssen mit den Erklärungen des… Read More

  • 36b77c_ed132d840ca8482cbbc52238af56b662~mv2.png

    Mein Kampf

    30,00
    Add to cart

    Als glückliche Bestimmung gilt es mir heute, daß das Schicksal mir zum Geburtsort gerade Braunau am Inn zuwies. Liegt doch dieses Städtchen an der Grenze jener zwei deutschen Staaten, deren Wiedervereinigung mindestens uns Jüngeren als eine mit allen Mitteln durchzuführende Lebensaufgabe erscheint! Deutschösterreich muß wieder zurück zum großen deutschen Mutterlande, und zwar nicht aus Gründen irgendwelcher wirtschaftlichen Erwägungen heraus. Nein, nein: Auch wenn diese Vereinigung, wirtschaftlich gedacht, gleichgültig, ja selbst wenn sie schädlich wäre, sie müßte dennoch stattfinden. Gleiches Blut gehört in ein gemeinsames Reich. Das deutsche Volk besitzt solange kein moralisches Recht zu kolonialpolitischer Tätigkeit, solange es nicht einmal seine eigenen Söhne in einem gemeinsamen Staat zu fassen vermag.… Read More

  • 36b77c_e2eddf12c0a945edb1b2c98c4ab4249c~mv2.png

    Nürnberg: oder das Gelobte Land und Nürnberg II oder die falschmünzer

    25,00
    Add to cart

    Ich übernehme nicht die Verteidigung Deutschlands. Ich übernehme die Verteidigung der Wahrheit. Ich weiss nicht, ob die Wahrheit besteht. Und viele Leute führen sogar eine Reihe von Gründen an, um mir zu beweisen, dass sie nicht besteht. Aber ich weiss, dass die Lüge besteht. Ich weiss, dass die planmässige Entstellung der Tatsachen besteht. Wir leben seit drei Jahren auf einer Fälschung der Geschichte. Diese Fälschung ist geschickt: sie reisst die Einbildungskraft mit sich fort. Dann stützt sie sich auf das Einverständnis der Einbildungskraft. Man begann damit, zu sagen: seht, das alles habt Ihr erlitten. Dann sagt man: erinnert Ihr Euch dessen, was Ihr erlitten habt? Man hat sogar eine Philosophie… Read More

  • Praktischer Idealismus2.png

    Praktischer Idealismus: Adel – Technik – Pazifismus

    25,00
    Add to cart

    Bei dem Tiefstand des Blut- und Geistesadels war es nicht zu verwundern, daß eine dritte Menschenklasse provisorisch die Macht an sich riß: die Plutokratie. Die Verfassungsform, die Feudalismus und Absolutismus ablöste, war demokratisch; die Herrschaftsform plutokratisch. Heute ist Demokratie Fassade der Plutokratie: weil die Völker nackte Plutokratie nicht dulden würden, wird ihnen die nominelle Macht überlassen, während die faktische Macht in den Händen der Plutokraten ruht. In republikanischen wie in monarchischen Demokratien sind die Staatsmänner Marionetten, die Kapitalisten Drahtzieher: sie diktieren die Richtlinien der Politik, sie beherrschen durch Ankauf der öffentlichen Meinung die Wähler, durch geschäftliche und gesellschaftliche Beziehungen die Minister. An die Stelle der feudalen Gesellschaftsstruktur ist die plutokratische… Read More

Scroll Up